Dringende Einberufung einer Untersuchungskommission

An die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland K. d. ö. R. Frau Charlotte Knobloch und an die Ratsversammlung, das Direktorium und das Präsidium des Zentralrats der Juden in Deutschland K. d. ö. R. Leo-Baeck-Haus Postfach 04 02 07 10061 Berlin Dringende Einberufung einer Untersuchungskommission Köln, den 07.08.2008 Sehr geehrte Frau Knobloch, sehr geehrte Damen und…

Weiterlesen →

Über den Staat und seine Hofjuden

Gedanken über die deutsch-jüdische Beziehung Das Beobachten von Beziehungen zwischen jüdischen Organisationen und den deutschen Amtsträgern auf allen Ebenen, vom Bundeskanzler bis zum Stadtrat, versetzt mich immer wieder ins Staunen darüber, wie das Wohlwollen deutscher Amtsträger zur realen Vernichtung jüdischer Gemeinden und zur vollständigen Assimilation jüdischer Bevölkerung Deutschlands führt. Mit guten Vorsätzen ist der Weg…

Weiterlesen →

Der Machtvirus und die Immunität gegen die Anständigkeit

Für mich bleibt unbestritten, dass die jüdische Gemeinschaft Deutschlands krank ist. Wobei die jüdische Gemeinde in Deutschland mit ihren 100 000 Mitgliedern mehr Konflikte und Skandale aufzählt als Gemeinden anderer Konfessionen mit Millionen von Mitgliedern. Soweit ich mich erinnere, fanden in den jüdischen Gemeinden, und finden immer noch, mit einer beneidenswerten Häufigkeit, resonante Geschehnisse statt….

Weiterlesen →

Einspruch nach § 16 der Wahlordnung der Synagogengemeinde, 10.12.2006

EINSPRUCH nach § 16 der Wahlordnung der Synagogengemeinde Köln ANTRAG auf Überprüfung der Ergebnisse und der Rechtsmäßigkeit der Durchführung der Wahl der Gemeindevertretung in der Synagogengemeinde Köln am 10. Dezember 2006 der wahlberechtigten Gemeindemitglieder Genadi M., Köln Anatoli K., Köln – Antragsteller – Gegen die Ergebnisse der Wahl der Gemeindevertretung in der Synagogengemeinde Köln am…

Weiterlesen →